Darstellendes Spiel (Theater)

Darstellendes Spiel unterrichten momentan: Herr Hövelkamp, Frau Kugler und Frau Krug

Um einen Eindruck vom Fach Darstellendes Spiel (Theater) zu vermitteln, haben wir dem Fachbereich Fragen gestellt. Inhaltliche Details sind im Anschluss an die beantworteten Fragen in einem Pdf-Dokument zu finden.

Was gefällt euch an eurem Fach?

  • Das Fach Theater fördert mit den Mitteln der darstellenden Künste sinnliche und künstlerische Wahrnehmung, Empfinden und Verstehen, es trägt zur ästhetischen Bildung bei.
  • In der Auseinandersetzung mit der darstellenden Kunst erproben die Kollegiaten*innen spielerisch ihre eigenen Handlungsmöglichkeiten.
  • Das Fach ermöglicht die Entfaltung eigener Kreativität, Erfahrung mit Gruppendynamik,  Entwicklung von Kritik und Urteilsfähigkeit im Umgang mit den darstellenden Künsten und mit theatralen Prozessen.
  • Der Unterricht umfasst neben dem literarischen Theater auch die Beschäftigung mit performativen Spielansätzen sowie die künstlerischen Möglichkeiten vielfältiger Medien.
  • Das Fach ermöglicht das aktive Teilnehmen am kulturellen Leben.
  • Theater ist politisch und sozialkritisch. Insbesondere mit dem Performance- und Altionstheater können wir uns mit aktuellen Themen und Problemen kritisch auseinandersetzen. Unsere (Spiel-)Ideen regen zum Austausch und zum Nachdenken an.

Wann seid ihr mit eurem Unterricht zufrieden?

  • Wenn die Teilnehmer*innen zu einer spielfähigen Gruppe werden.
  • Wenn sie Fragen, Probleme und Themen nicht nur rational, sondern spielerisch bearbeiten.
  • Wenn sie über solides theatrales Handwerk und Grundlagen(vgl. Curriculum) verfügen, um ästhetische Prozesse, z.B. eine Aufführung,  gestalten zu können.
  • Wenn den Kollegiaten*innen die Entwicklung ihrer Kritik und Urteilsfähigkeit im Umgang mit den darstellenden Künsten bewusst wird.
  • Wenn die Gruppe sich über ein gelungenes Theaterprojekt freut.

Nennt drei Gründe, warum jemand dieses Fach wählen sollte?

Mit dem Besuch dieses Faches kann man anschließend:

  • Theaterspielen, Theater reflektieren (eigenes und fremdes Spiel) und an Theater teilnehmen.
  • Sich selbst und seine gestalterischen Möglichkeiten gezielter einsetzen, z.B. Sprache bewusster gestalten.
  • Lampenfieber aushalten.

Welche Interessen oder Fähigkeiten sollte man für das Fach Theater mitbringen?

  • Neugier und Offenheit, Spielbereitschaft, Interesse an den Mitspieler*innen.
  • Spielerische Experimentierlust mit sich und anderen, mit Körper und Stimme, Raum und Materialien, Bewegung und Musik.
  • Theater als spielerisches bzw. performatives„Probehandeln“ fordert bewusstes Eingehen auf vielfältige Begegnungen und braucht daher Konsens- und Konfliktfähigkeit.

    Curriculum für das Fach Darstellendes Spiel