Informatik

Informatik ist überall und überall drin

Die Informatik durchdringt mit ihren Systemen und Produkten alle Bereiche der Wirtschaft, des Lebens, der Gesellschaft. Sie steuert Organisationen und Maschinen, sie steckt in nahezu allen technischen Produkten.

Informatik unterrichtet momentan: Frau Bühring

Was begeistert mich an meinem Fach?

  • Mich begeistert die logische Struktur der Informatik. Jeder Schritt muss logisch auf den vorangegangenen aufbauen.
  • Informatik ist eine Grundlagen- und Querschnittsdisziplin. Mich begeistert, dass man sich mit technischen, organisatorischen und gesellschaftlichen Fragen befassen kann.
  • Mich begeistert die Entwicklung eines Algorithmus, die Analyse der wichtigsten Kriterien und das Zurückstellen unwichtiger Details.

Ich bin mit dem Unterricht zufrieden, wenn …

  • … alle zu Problemlösern werden.
  • … alle Spaß daran haben, Algorithmen für scheinbar einfache Probleme zu entwerfen.
  • … alle nach Optimierungen suchen, um die Abläufe eines Programmes noch besser zu gestalten.

Nenne drei Gründe, warum jemand dieses Fach wählen sollte!

  • Informatik ist überall und überall drin.
  • Informatiker werden in einer Industrienation wie Deutschland dringend gebraucht.
  • Die Fähigkeit problemlösend Algorithmen zu entwerfen, lässt sich auch auf andere Bereiche bzw. Wissenschaften übertragen und wird in vielen Unternehmen hoch geschätzt.

Welche Interessen oder Fähigkeiten sollte man für das Fach Informatik mitbringen?

  • Logisches Denken ist gefragt.
  • Faszination für Knobeleien und konzentrierte Problemlösungen.
  • Der Frage hinter der Frage auf den Grund gehen wollen.

Unser Fachraum

Unser Kolleg verfügt über einen Computerfachraum, welcher mit 14 Rechnern und einem Beamer ausgestattet ist. Die Größe der Informatikkurse wird so gestaltet, dass jede/jeder an einem Rechner eigenständig arbeiten kann und so ein praxisnaher Unterricht möglich ist.

Unser Unterricht im Fach Informatik …

    • … findet im Rahmen der sogenannten zweistündigen Grundkurse, auch Zusatzkurse genannt, statt. Das bedeutet, dass der Informatikkurs einmal die Woche für einen Block (2 Schulstunden) stattfindet.
    • … läuft über zwei Semester, d.h. der Kurs kann im 1./2. oder 3./4. Semester belegt werden.
    • … führt Sie an die Programmiersprache Java heran. Dazu nutzen wir die Schulungssoftware BlueJ, die kostenfrei installiert werden kann.
    • … ist für Anfänger konzipiert. Sie können ohne Vorerfahrungen an dem Informatikkurs teilnehmen. Sollten Sie über Vorerfahrungen verfügen, werden Sie durch weiterführende Problemstellungen gefördert.