Latein

Das Römische Reich umfasste verschiedenste Völker Europas, Asiens und Afrikas.
Amts- und Verkehrssprache dieses Staatsgebildes war Latein. Auch nach dem Untergang des Römischen Reiches blieb das Lateinische bis  in die Neuzeit die völkerverbindende Sprache Europas, die Sprache der Universitäten, der Diplomatie, der Kirche. Auch mittelalterliche Texte sind meist in Latein verfasst.

Latein ist die  Mutter der romanischen Sprachen, Sprachen wie Spanisch oder Französisch. Diese Sprachen nachträglich zu erlernen fällt Lateinkundigen relativ leicht. Im Englischen sind eine Fülle lateinischer Wörter enthalten, im Deutschen lebt die Sprache in vielen Lehn- und besonders Fremdwörtern fort. Lateinkenntnisse fördern Kompetenzen im Umgang mit wissenschaftlicher Terminologie.

Aber auch über den rein sprachlichen Bereich hinausgehend begegnen uns Zeugnisse der untergegangenen Kultur auf Schritt und Tritt, in der Architektur, der Literatur, der Kunst und  in vielen anderen Disziplinen. Überhaupt gilt die klassische Antike als die Wiege der abendländischen Kultur, in ihr hat der moderne Europäer seine Wurzeln, hier findet er unterschiedlichste Anregungen.

Im Lateinunterricht selbst werden lateinische Texte, über die sich das Leben in der Antike exemplarisch erschließt, ins Deutsche übertragen. Unterrichtssprache ist dabei Deutsch. Damit eignet sich das Lateinische auch besonders für Kollegiaten ohne fremdsprachliche Vorkenntnisse. Über die Beschäftigung mit der lateinischen  Sprache erlangt man zugleich Kenntnisse der deutschen Grammatik, verbessert also die muttersprachliche Kompetenz und darüber hinaus Lern- und Sprachlernkompetenz generell. Analytisches und methodisches Denken wird  geschult und somit auch Studierfähigkeit in besonderem Maße gefördert. Das korrekte Textverständnis setzt dabei oft zudem kombinatorische Fähigkeit voraus, so dass das Auffinden möglicher Lösungen ähnlich wie beim Puzzlespiel Spaß bereitet und Erfolgserlebnisse eigener Art vermittelt. Andererseits verlangt das Fach aber  auch Durchhaltevermögen und Arbeitsdisziplin.

pdficon_large

Curriculum für das Fach Latein